Card image cap
Seminare, Workshops und Beratung
für Kommunikation, Ideenmanagement und Personalentwicklung

Designmanagement & Digital Enterprise

Wahlpflichtfach im Bachelorstudiengang Onlinemedien (OM) und Medieninformatik (MI) der Hochschule Furtwangen.

Themenbeschreibung

Je schneller sich Handwerk, Tools und Medienkanäle in der Kreativbranche ändern, desto wichtiger ist das eigene Einschätzungsvermögen und die zielführende Handhabung der verschiedenen Kommunikationsformen. In diesem Fach werden Sie angeregt, sich mit Management und Strategien von Design und Medien, wie offline, online, social, native und mobile, auseinander zu setzen. Darüber hinaus sollen Marktanforderungen und Kundenbedürfnissen exemplarisch bewältigt und zeitgemäße Workflows unter Berücksichtigung der digitalen Transformation organisiert werden.

Weitere Schwerpunkte

Selbstverständnis von Werbung zwischen Marktorientierung und Innovationsaufgabe, Digitale Transformation im Marketing und im Design Thinking, Dienstleistungsqualität zwischen Prozessorganisation, Energiemanagement und Wissensschaffung.

Thesen

Werbung und Marketing müssen Anforderungen aus mehreren Richtungen begegnen:

1. WERTE-ORIENTIERUNG
Die Betonung von Werten wie Gemeinschaft, Freundschaft, Familie, Beziehung verbunden mit Nachhaltigkeit, Gesundheit und Work-Life-Balance lassen massentaugliche Werbebotschaften leer und störend erscheinen. Datenmissbrauch und Reizüberflutung steigern das Glaubwürdigkeitsproblem von Werbung.

2. VERVIELFACHUNG DER MEDIENKANÄLE
Durch die fortdauernde Zunahme von Medienkanälen wird die Effektivität und die Effizienz von zentral gesteuerten Kampagnen immer komplexer und setzt ein technisches Fachwissen voraus, über das auf Auftraggeberseite immer weniger Entscheider verfügen. Es tritt eine ressourcenintensive Know-how-Lücke auf.

3. DOWNTRADING DURCH CLOUD- UND CROWDSOURCING
Durch die Online-Verfügbarkeit von Digitalisierungseffekten, wie Cloud- und Crowdsourcing-Plattformen gerät autorengebundene Design- und Content-Entwicklung bei der auskömmlichen Finanzierung ihrer Leistungen zunehmend unter Druck.

4. DIGITALE TRANSFORMATION
Die digitale Revolution, das Aufkommen der Netzwerk-Ökonomie gepaart mit neuen Lebens- und Arbeitsformen verlangt von der nachkommenden Anbieter-Generation vermehrte Übersetzungsleistungen gegenüber der älteren Nachfragerseite.

«zurück